Pylera erfahrungen

1 /

5

Erfahrung.online

1

Erfahrung

Pylera ist ein Medikament, das zur Behandlung von Helicobacter pylori-Infektionen des Magens eingesetzt wird. Es enthält eine Kombination von Antibiotika wie Tetracyclin, Metronidazol und Clarithromycin. Pylera ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann nicht ohne ein Rezept gekauft werden.

Wie funktioniert Pylera?

Pylera ist eine feste Kombination aus drei Arzneimitteln: Bismutsubcitrat, Metronidazol und Tetracyclin. Es wird zur Behandlung von Magen- und Darmgeschwüren eingesetzt, die durch eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori verursacht werden.

Bismutsubcitrat hilft dabei, die Magenschleimhaut zu schützen und die Bildung von Geschwüren zu verhindern. Metronidazol und Tetracyclin sind Antibiotika, die Bakterien abtöten, einschließlich des Bakteriums Helicobacter pylori.

Die Einnahme von Pylera erfolgt in Kombination mit einem Protonenpumpenhemmer wie Omeprazol, um die Wirkung der Therapie zu verbessern. Pylera ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und sollte nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Welche Nebenwirkungen hat Pylera?

Pylera hat eine Reihe von möglichen Nebenwirkungen. Regelmäßige und häufige Nebenwirkungen können Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen, Kopfschmerzen und metallischer Geschmack im Mund sein. Auch kann es zu Hautausschlag, Juckreiz und allergischen Reaktionen kommen. Seltenere Nebenwirkungen umfassen z.B. reversible Störungen der Leberfunktion, erhöhte Lichtempfindlichkeit und Blutbildveränderungen. Wenn Sie während der Einnahme von Pylera eine schwerwiegende Nebenwirkung bemerken, sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren.

Es ist wichtig, dass Sie die Einnahme von Pylera nur unter ärztlicher Aufsicht durchführen und Ihren Arzt über alle Nebenwirkungen informieren, die Sie möglicherweise bei der Einnahme des Medikaments bemerken.

Ist Pylera eine Behandlung für Magenbeschwerden?

Ja und Nein. Pylera wird zur Behandlung von Magen- und Darmgeschwüren eingesetzt, die durch eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori verursacht werden. Wenn die Magenbeschwerden auf eine solche Infektion zurückzuführen sind, kann Pylera ein Teil der Behandlung sein. Es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihren Arzt konsultieren, um die Ursache Ihrer Magenbeschwerden zu identifizieren und um eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Welche Inhaltsstoffe enthält Pylera?

Pylera enthält drei Wirkstoffe in einer festen Kombination: Bismutsubcitrat, Metronidazol und Tetracyclin. Zusätzlich enthält jede Kapsel von Pylera 140 mg Citronensäure und Bismut-Kalium-Salz (2:1:5) x 1.5 H2O (entspricht 40 mg Bismut), sowie mikrokristalline Cellulose , Gelatine, Magnesiumstearat, Titandioxid (E171), rotes und gelbes Eisenoxid (E172) und Natriumdodekylsulfat als weitere Hilfsstoffe.

Wann sollte ich Pylera einnehmen?

Pylera sollte immer genau nach Anweisung des behandelnden Arztes eingenommen werden. Normalerweise wird es dreimal täglich zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen. Es ist wichtig, die volle Dosis einzunehmen und den empfohlenen Zeitraum einzuhalten, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme von Pylera haben.

Welche Alternativen gibt es zu Pylera?

Es gibt verschiedene Alternativen zur Behandlung einer Helicobacter pylori-Infektion, darunter andere Antibiotika-Kombinationen, die zusammen mit einem Protonenpumpenhemmer verschrieben werden können. Eine weitere Alternative ist eine dreifache Therapie mit Clarithromycin, Amoxicillin und einem Protonenpumpenhemmer. Weitere Optionen sind eine Vierteltherapie oder eine Bismut-basierte Therapie. Die Entscheidung für die Behandlungsoption hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Schweregrads der Infektion, des Alters des Patienten und der zugrunde liegenden Gesundheitsbedingungen. Es ist wichtig, die Behandlungsoptionen mit einem Arzt zu besprechen, um die beste Option zu finden.

FAQ-Bereich

1. Wie lange muss ich Pylera einnehmen?

Die Dauer der Einnahme von Pylera hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Schweregrads der H. pylori-Infektion und der zugrunde liegenden Gesundheitszustände des Patienten. Die übliche Behandlungsdauer beträgt 10 Tage, aber in einigen Fällen kann der Arzt die Behandlung verlängern. Es ist wichtig, die vollständige Behandlungsdauer einzuhalten, um eine vollständige Eradikation der Infektion und eine erfolgreiche Behandlung sicherzustellen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die genaue Dauer der Behandlung mit Pylera.

2. Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Pylera?

Ja, es gibt mögliche Nebenwirkungen bei der Einnahme von Pylera. Dazu gehören schwarzer Stuhl, Durchfall, Übelkeit, metallischer Geschmack im Mund und Bauchschmerzen. In seltenen Fällen kann es zu schwerwiegenderen Nebenwirkungen wie Enzephalopathie kommen. Es ist wichtig, alle Nebenwirkungen mit Ihrem Arzt zu besprechen und ihn zu informieren, falls Sie unerwünschte Wirkungen bemerken.

3. Können Kinder Pylera einnehmen?

Nein, Pylera ist nicht für die Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren zugelassen.


Mehr lesen
Quellen

google.de

chat.openai.com

Erfahrungen (1)

Erfahrung.online

Baerbel

Die Aeztin hat mir das Präparat nach einer Magenspielzng mit festgestelltem Helikobakter verschrieben. Ich musste 4 Mal 3 Kapseln am Tag nehmen und 2 Mal einen Magenschoner Omnipratol. Ich bin 61 Jahre alt und vom Körperbau eher zierlich und klein. Heute ist der 10. und letzte Tag der Einnahme. Die ersten drei Tage waren unproblematisch, dann zeigten sich die ersten Nebenwirkungen, die sich dann massiv gesteigert haben. Ich habe sehr unter Müdigkeit, Übelkeit und Kopfschmerzen gelitten. Dazu kamen ein aufgeblaehter Unterleib und ein starkes Völlegefühl. Ich habe hier meine ganze Disziplin aufbringen muessen, um durchzuhalten. Ich habe Unmengen von Kamillentee getrunken, damit der Magen mitspielt und ich keine Magenschmerzen bekomme. Ich bin heilfroh, dass die 10 Tage vorbei sind und hoffe sehr, dass sich die Therapie gelohnt hat.. Ich habe mir heute aus der Apotheke ein Praeparat gekauft, das helfen soll, die Darm flora wieder zu beleben. Klar ist mir nicht, wie lange z. B. die Sonnenmpfindlichkeit nach Ende der Einnahme noch anhält. Ich hoffe sehr, dass die Nebenwirkungen rasch nachlassen. Die Bewertung bezieht sich rein auf die Nebenwirkungen.

Fanden Sie diesen Text hilfreich?

12

0


Schreibe ein Erlebnis zum Thema "Pylera"